http://jazz-design.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/03/DSC00742-e1395915826831.jpg

In meiner Mitte ist kein Fluss

Ein Kunstprojekt möchte Ihre Aufmerksamkeit! Die Künstlerinnen Sabine Kisvari, Koko Proll und Anne Römer haben sich zusammen getan für die Ausstellung: „In meiner Mitte ist kein Fluss“. Thematisiert wird der Konflikt im Inneren, wozu er führt und ist er heutzutage überhaupt erlaubt. Zur Vernissage am Freitag, den 16. März um 19.30 Uhr, erwartet sie neben Objekten und Malerei auch ein Solo-Konzert der zauberhaften Anne Römer (Jazz & mehr). Die Ausstellung ist bis zum 31. März im Kunstwerk Rahlstedt, Boizenburger Weg 7 (Fußgängerzone) in Hamburg Rahlstedt zu sehen. Zur Finissage am 31.03.2018 von 11:00 bis 15:00 Uhr gibt es Kunst und Kuchen.

Wir sind geprägt durch unsere Umwelt, das Zeitgeschehen, die eigenen Erfahrungen. Ist es – außer in der Kunst – legitim zu sagen, es läuft nicht rund? Will das überhaupt jemand hören, angesichts weltweiter Probleme? Sabine Kisvari, Koko Proll und Anne Römer zeigen ihren Ansatz zu dem Thema. Ob Sie aus der meist abstrakten Umsetzung Antworten bekommen, müssen Sie selbst entscheiden.

Es ist ein Dialog und dahinter ist immer eine Geschichte: Sabine Kisvaris Malerei lebt durch das Material, wie gefundene und gemahlene Erden, eingebunden in die Haptik von Marmormehl und Sumpfkalk. Die Oberflächen, die Risse und Sprünge ihrer Bilder berichten vom Entstehungsprozess und verführen den Betrachter zum Berühren. KoKo Proll schöpft ihre Ideen aus dem Leben. Sie wird inspiriert durch Orte, durch Umherirren, Hängenbleiben, Zulaufen, Weglaufen, und ganz viel aufs Wasser gucken. Aufbruch, Veränderung und Wendepunkte sind die zentralen Themen der Künstlerin. Anne Römer arbeitet im dreidimensionalen Bereich. Ihre Skulpturen bestehen aus verschieden großen, ineinander verzahnten und übereinander gestapelten Formen, in die man eintauchen oder auch hindurchsehen kann. Wie ein Kaleidoskop zeigen sie immer wieder neue Facetten des eingeschlossenen und dahinter liegenden Raumes. Auch in ihrer Musik arbeitet sie mit minimalen Komponenten, die sie wiederholt, dehnt, verschachtelt, vergrößert und verkleinert – so bildet sich ein Gewebe aus Klang, Raum und Zeit.

Vernissage & Konzert: 16. März, 19:30 Uhr

Gemeinschaftsausstellung von Sabine Kisvari, KoKo Proll & Anne Römer

KulturWerk Rahlstedt
Boizenburger Weg 7 (Fußgängerzone)
22143 Hamburg
www.kulturwerk-rahlstedt.de

Öffnungszeiten 11-17 Uhr, Donnerstag 22.3. bis 19 Uhr