http://jazz-design.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/03/DSC00742-e1395915826831.jpg

Farbe, Form und Frühling

Nach dem Motto „Farbe, Form und Frühling“ lassen die drei Künstlerinnen Frauke Nahnsen, Anne Römer und Aino-Astrid Gaedtke die Kommunale Halle in Barmstedt erstrahlen. In ihrer Gemeinschaftsausstellung vom 2. Mai bis 7. Juni werden Gemälde, Rauminstallationen und Emaille-Arbeiten in frühlingsfrischen Farben und Formen gezeigt. Am 21. Mai um 11 Uhr laden sie zu einer gemeinsamen Midissage und einem Wohnzimmerkonzert ein. Hier kann man der atmosphärischen Musik lauschen und dabei noch einmal tiefer in die Werke eintauchen.

Außerdem ab 14 Uhr Jazz-Design beim Kulturtag in Tornesch. Caroline’s Leckerein feiern 10 jähriges Bestehen und haben einiges für den Tag aufgetürmt.

Mit leuchtenden Farben und ausdrucksstarken Formen bringen Frauke Nahnsen (Malerei), Anne Römer (Up-Cycling-Skulpturen und Wohnzimmerkonzerte) und Aino-Astrid Gaedtke (Schmuck und Gerät) den Frühling in die Kommunale Halle. Kennengelernt haben sich die drei Künstlerinnen im Kranhaus in Elmshorn. Jetzt zeigen sie ihre Arbeiten zum ersten Mal in einer Gemeinschaftsausstellung. Alle drei arbeiten mit ausdrucksstarken Farben, Formen und gefundenen Objekten. Charakteristisch für Frauke Nahnsens Bilder sind die kräftigen Farben und abstrakten Formen. In ihrem Atelier kreiert sie expressive Gemälde, die die Fantasie und den Entdeckungsgeist des Betrachters anregen. Anne Römer hingegen arbeitet im dreidimensionalen Bereich. Ihre Installationen bestehen aus verschieden großen, ineinander verzahnten und übereinander gestapelten Formen, in die man eintauchen oder auch hindurchsehen kann. Wie ein Kaleidoskop zeigen sie immer wieder neue Facetten des inneren und dahinter liegenden Raumes. Aino-Astrid Gaedtke fertigt Schmuck und Gerät. Sie hat das alte Handwerk des Emaillierens für sich entdeckt. So verfeinert sie ihre vorwiegend schlichten Formen und spielt mit unterschiedlichen Oberflächen, von tief glänzend bis körnig matt.