http://jazz-design.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/03/DSC00742-e1395915826831.jpg

Tatort, Hamburg 2016

Das Tatort in Hamburg Ottensen zeigte meine Up-Cycling-Skulpturen in einer Einzelausstellung vom 1. Mai bis 18. Juni 2016 – natürlich mit Wohnzimmerkonzert von Jazz-Design am 30. April und von RömerRok am 18 Juni. Vielen Dank an Angela vom Tatort für die tollen roten Wände und die viele Mühe! Und natürlich vielen Dank an all diejenigen, die da waren!

Hier ein kleiner Ausstellungsrundgang:

tatort_foto002_web tatort_foto017_web tatort_foto013_web tatort_foto011_web

Das ungewöhnliche Projekt von Anne Römer, was Musik und Up-Cycling-Objekte verbindet, findet vom 1. Mai bis zum 18. Juni im Tatort in Ottensen sein Zuhause. Die Inspiration zu ihren Objektkompositionen bekommt die Künstlerin aus dem grafischen Bereich, wobei sie der zweidimensionalen Formensprache eine dritte Dimension hinzufügt und so neue Räume kreiert. Wichtig sind ihr auch die Materialien, die sie verwendet: Die ineinander verschachtelten und übereinander gestapelten Kuben, werden aus Tischlereiabfällen und Sperrmüll hergestellt. So ist jedes Einzelelement je nach Größe, Dicke, Tiefe und Farbe ein wohl überlegter Bestandteil der Gesamtkomposition und das nachhal(l)tig. Die Künstlerin lädt ein, einen neuen Blick zu riskieren und die dreidimensionalen Räume, die sich in dem Prozess ergeben sowohl visuell als auch physisch zu entdecken.

Gelegenheit hierzu gibt es bei ihrer Vernissage und Wohnzimmerkonzert am 30. April und täglich bis einschließlich 18. Juni, wo die Ausstellung mit einem Finissagekonzert des Duos RömerRok beendet wird.

tatort plakat_web