http://jazz-design.de/wordpress/wp-content/uploads/2014/03/file911288374290-e1395916179466.jpg

minimal music Projekt – PhazeOne

Glückstädter Fortuna vom 07. Oktober 2015

Glückstädter Fortuna vom 07. Oktober 2015

In Kooperation mit dem Detlefsengymnasium veranstaltet die Musikschule Glückstadt jeweils am 04. Oktober im Gymnasium und am 17. Oktober im Kranhaus, Elmshorn ein Konzert mit sogenannter minimal music, einem Genre, das zu den prägenden Entwicklungen der ‚klassischen‘ Musik des 20. Jahrhunderts zählt. Pulsierende Rhythmen, vielfache Repetitionen und klar strukturierte musikalische Prozesse gehören zu den charakteristischen Merkmalen von minimal music, zudem sind Einflüsse des Jazz sowie der Musik Afrikas und Asiens deutlich spürbar.

Mittelpunkt des Konzerts bilden die Werke des Komponisten Steve Reich, der mit Stücken wie Music for Pieces of Wood, New York Counterpoint und Clapping Music wichtige Wegmarken im Bereich der minimal music gesetzt hat. Hinzu kommen Stücke aus dem vielfältigen, (Pulitzer-)preisgekrönten Oeuvre von David Lang sowie ein Blick auf die Arbeiten des als kompositorisches enfant terrible geltenden Marc Mellits.

Mit dabei sind – Vanessa Busse (Klarinette), Merle Drazba (Sopran), Annika Greve (Klarinette), Paul Heinrich (Bassklarinette, Perkussion), Annett Kautz (Klarinette), Friederike Lessau (Klarinette, Text), Steffen Peters (Technik), Jonathan Reich (Klarinette, Perkussion), Anne Römer (Sopran), Bjarne Ross (Klavier, Text), Karsten Schepelmann (Klarinette, Bassklarinette), Annalene Toppel (Klarinette), Stefanie Trede (Klarinette), Berenike Woyda (Klarinette)

sowie die Dozenten – Alexander Annegarn (Klavier), Karin Pawolka (Sopran, Melodika, Perkussion), Wieland Reich (Dirigat, Perkussion), Valeria Schumann (Alt, Perkussion), Daniel Schröder (Bassklarinette, Perkussion)

Termine:

04. Oktober, 18 Uhr, Detlefsengymnasium, Glückstadt

17. Oktober, 19 Uhr, Kranhaus, Elmshorn

Der Eintritt ist frei, Spenden sind sehr willkommen, in der Pause ist für Speise und Trank gesorgt.